Blaues Auge behandeln

Egal, welcher Weg dazu führte, dass das Auge nun anschwillt, es gibt viele gute Lösungsmöglichkeiten und medizinische Optionen, die selbst mit Haushaltsmitteln möglich sind. Ziel ist es Prävention innerhalb kürzester Zeit durchzuführen, mit dem Ergebnis, dass die Schwellung deutlich schneller zurückgehen wird. Ein blaues Auge entsteht, da Kapillagefäße direkt im Auge geplatzt sind, wobei nun Blut in das Gewebe sickert. Dies führt dazu, dass sich das Gewebe verdickt und anfängt zu schwellen. Der erste Schritt sollte darin bestehen das Auge zu kühlen. WICHTIG: bei jeglichen weiteren Symptome wie ein kräftiges Trauma als Ursache, Sehkraftverlust, Doppelbilder oder anhaltenden Beschwerden, sollten Sie unbedingt einen Augenarzt suchen, der das Auge genau untersucht.

Bei einer Kühlung werden aufgrund des Aggregatszustandes die Kapillagefäße generieren, mit dem Ergebnis, dass sich diese zusammenziehen. Dadurch gelangt deutlich weniger Blut in die Geweberegion, wodurch auch weniger Schmerz in diesem Bereich aufkommen wird. Ebenso hilft es mit Umschlägen das Auge zu behandeln, war die Abkühlung ein Erfolg. Ist die Schwellung zurückgegangen, so sollte jeder Betroffene zweimal täglich für mindestens 5 min einen warmen Lappen, beispielsweise einen Waschlappen auf die Stelle legen, wobei sich dieser Vorgang mehrmals am Tag wiederholen sollte. Nun gibt es zusätzliche Mittel die sich auf die legendäre Pflanze Arnika beziehen. Durch diese Pflanze wird der Durchblutungsprozess deutlich angeregt, ebenso wie der Schmerz, der gelindert wird oder die Schwellung die sich reduziert. Zweimal am Tag empfiehlt es sich diese Pflanze aufzutragen, wobei man dieses Produkt bequem in jeder Apotheke kaufen kann. Man sollte lediglich beachten, dass dieses Arzneimittel nicht in das eigene Auge gelangt, da es sonst zu unangenehmen Schmerzen kommen kann. Ein blaues Auge lässt sich somit leicht und bequem behandeln, wobei hier kein Facharzt benötigt wird, sondern eine Behandlung direkt zuhause durchgeführt werden kann.

Zur Kühlung selbst reicht eine Wärmeflasche aus, die nun mit kaltem Wasser gefüllt wird. Natürlich sollte man diese Flasche mit einem Handtuch um wickeln, da es sonst zu Erfrierungen kommen kann wie deutlich unangenehmer sind. Ebenso sind Eiswürfel eine gute Möglichkeit, werden diese in einer Plastiktüte von einem Handtuch umwickelt auf die Stelle aufgelegt. Die richtigen Umschläge kann man sich provisorisch Hersteller, nutzt man einfach erlauben, wobei hier zu beachten ist, dass diese sauber sind und hygienisch aufgetragen werden. Somit gehört ein blaues Auge der Vergangenheit an, wobei jeder Beteiligte auch hier beachten sollte, dass bei Beschwerden wie Jucken, ein Fremdkörpergefühl oder Augenbrennen ein Arzt nun doch die bessere Auswahl ist. Hier wird ein Arzt Methoden zur Präventionsansätzen die deutlich wirksamer sind. Gerade wenn es sich um einen kurzen Unfall handelt, der vor wenigen Momenten passierte, so ist diese Prozedur absolut viel versprechend.

Es ist sehr unangenehm sich mit einem blauen Auge herum zu plagen. Nicht nur dass die Schmerzen unerträglich sind, sollte man sofort reagieren, da sich sonst eine Entzündung bilden könnte aber auch die Schmerzen deutlich zunehmen. Die richtige Prävention ermöglicht optimalen Schutz, wobei diese Anleitung von jedem Verbraucher unkompliziert und schnell durchgeführt werden kann. Dieser Anleitung wird ermöglichen, dass ein blaues Auge der Vergangenheit angehört und man im wahrsten Sinne des Wortes" mit einem blauen Auge davon gekommen ist".